Willkommen in der Unione Montana Acquacheta!

Seit 1992 verbindet das Land Hessen eine Partnerschaft mit der Emilia Romagna. Die Partnerregion Emilia Romagna liegt im Norden Italiens zwischen der Po-Ebene und dem Apennin. Bologna, die Hauptstadt, Modena, Parma, Ravenna und Piacenza sind ihre bedeutendsten Städte. Gut 3,9 Millionen Menschen leben in dieser Region, ihre Fläche entspricht in etwa der Hessens. 

 

Auch unsere Partnerregion liegt in der Emilia Romagna, genauer gesagt zwischen Rimini und Florenz. Sie ist somit ca. 1050 km von Hofbieber entfernt. Die Unione Montana Acquacheta besteht aus einen Gemeindeverbund von 5 Gemeinden. Dies sind: Modigliana und Tredozio im Tramazzo-Tal sowie Portico e San Benedetto, Rocca San Casciano und Dovadola im Montone-Tal.

 

Die Region ist reich an Geschichte, Kultur, herrlichen Naturlandschaften und liegt in den Tälern der Flüsse Tramazzo und Montone. Diese durchziehen die Bergkämme des mittleren und hohen Apennins und gewähren gute Aussichten auf die Stadt Forli und die romagnolische Ebene hin bis zum adriatischen Meer. Ein großer Teil ist als Nationalpark ausgewiesen.

 

Die Menschen hier leben von Handwerk, Kleinindustrie und der Landwirtschaft.

Der Wein- und Obstanbau (Kiwi,Pfirsiche) hat eine lange Tradition und ist wichtiger Bestandteil. Die romagnolische Küche ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und sehr lecker. Sie hält für den Feinschmeckergaumen auch den in der Region vorkommenden weißen Trüffel bereit. In den Ortschaften ist heute noch die Kultur des großzügigen, gastfreundlichen und arbeitsamen Lebens zu spüren.

 

Die Region bietet viele Ausflugsmöglichkeiten wie z.B. Florenz, Bologna, Ravenna, San Marino und Rimini an der adriatischen Küste. Im Naturschutzgebiet kommen Wanderer, aber auch Radfahrer voll auf ihre Kosten.