GEMEINDE TREDOZIO

Bürgermeisterin
Frau Simona Vietina

 

Adresse Via Fabroni, 30 - 47019 - Tredozio
Tel. +39 0546 943182 - Fax +39 0546 943182

 

E-Mail cv.tredozio@parcoforestecasentinesi.it
                            Internetseite www.comune.tredozio.fc.it

In Tal des Tramazzo, in einem flachen Gebiet, liegt dieser alte Weiler. Direkt am Fluss mit antiker Struktur, die an seine ursprüngliche Funktion n als Durchgangsort zwischen Romagna und Toskana erinnert. 

 

Spuren der Geschichte

Wahrscheinlich ist der Ort mit dem antiken Castrum Treudacium identifizierbar und wurde im 12.Jh. zum Lehngut mit „Marktfunktion" der Grafen Guidi von Modigliana. Im Jahre 1428 kam er unter florentinische Herrschaft; davon zeugen Spuren in Bräuchen und Traditionen. 1923 wurde Tredozio der Provinz Forlì einverleibt. 

 

Sehenswürdigkeiten

Der Einfluss der Grafen Guidi ist am „Castellaccio" zu sehen, dessen Überreste den Ort überragen. Sie lassen die damalige Stattlichkeit des Anwesens erahnen, mit achteckigem Grundriss und dem, was von den starken Stein- und Kalkmauern übrig geblieben ist. Eine andere wertvolle Zeugin ist die Chiesa della Compagnia del SS. Sacramento (16.Jh.) und die Chiesa della Beata Vergine delle Grazie, in der zentralen Via XX Settembre mit den Werken „Die Verkündigung" von Lorenzo Monaco und „Das Heilige Herz Jesu" von Silvestro Lega. In der gleichen Straße trifft man auf den Palazzo Fantini, die Fassade stammt aus dem Jahr 1750. Er gilt als Beispiel der damaligen herrschaftlichen Gebäude auf dem Lande. Weitläufig, labyrinthisch, mit Dutzenden von Zimmern, Kellern, Abstell- und Wäscheräumen, Getreidespeichern und Gewächshäusern. Man blickt auf einen gepflegten italienischen Garten. Besuche sind auf Anfrage möglich. Im Erdgeschoss befindet sich das interessante Museo della Civiltà Contadina, mit Werkzeugen und originalgetreu nachgebauten Wohn- und Lebensbereichen.

 

Naturorte 

In der Nähe von Tredozio befinden sich wunderbare Aussichtspunkte und sehr einladende Wanderrouten. Man beginnt am Lago di Ponte in der Ortschaft Scarzana, um in die Natur des unberührten Parco Nazionale delle Foreste Casentinesi, Monte Falterone e Campigna einzutauchen. Hier lohnt sich ein Halt im Buchenwald Fonte del Bepi, der über die Panorama-Wanderwege erreicht werden kann. Die ganze Faszination eines unberührten Gebietes wird enthüllt.

 

Veranstaltungstipps

 

am 5.Januar

"Il falò della Befana"

(Befanafest mit Winterfeuer)

 

Ostersonntag

"Pasqua"

(Osterfest mit dem Brauch des Eierklopfens)

 

Ostermontag

"Palio dell`uovo"

(Festumzug, Wettkämpfe rund um das Osterei)

 

26. Juli

  "Fiera di Sant`Anna" 

(Fest der heiligen Anna)

 

am 2. Sonntag im Mai

"Beata Vergine delle Grazie"

 

am 1.oder 2.Sonntag im November

  "Sagra del Bartoloccio"